Möbelkanten-Herstellung, Fa. Polykarp Schnell + Sägeblätter, Fa. AKE + thyssenkrupp Testturm vom 19.09.2019 bis 21.09.2019 (= 3 Tage)

Ort:
Balingen - Zollernalbkreis / Schwäbische Alb
(Google Maps)
Zeit:
19. - 21.09.2019
19.09.2019 - 21.09.2019 (= 3 Tage)
Beschreibung:


Dipl.-Ing.(FH) Markus Sauter, Inntal Str. 25, 83098 Brannenburg

30. August 2019

Liebe Freunde des ibh e.V. und liebe Mitglieder!

Die kommende Tagung werden wir auf der schwäbischen Alb verbringen mit dem Titel

„Möbelkanten- und Sägeblatt-Herstellung auf der schwäbischen Alb und Besichtigung des thyssenkrupp Testturms“

 

und wie gewohnt im September, paralell dazu ein Partnerprogamm anbieten.

Reservierte Hotels mit ibh-Zimmerkontingent bis zum 10. Sept. 2019:

Hotel Stadt Balingen   * Hirschbergstr. 48 * 72336 Balingen   Tel   07433 2600 70  www.hotel-stadt-balingen.de
9 Doppelzimmer € 109,00 €, incl. Frühstück
10 Einzelzimmer €  69,00 €, incl. Frühstück

Hotel-Gasthof Lang, Wilhelm-Kraut-Straße 1, 72336 Balingen,  Tel.: 0 74 33 / 99 39 7-0,
Internet: www.Hotelgasthof-Lang.de
6 DZ zum Preis von 122,00€, incl. Frühstück., ( DZ zur Einzelnutzung zum Preis von 90.00€, incl. Frühstück)
7 EZ zum Preis von 80.00€, incl. Frühstück.

Wir treffen uns am Donnerstag, den 19.09.2019, ab 18 Uhr im
Restaurant Hirschgulden  Charlottenstraße 27, 72336 Balingen;   Tel.: 07433/2581
mit Abendessen à la carte (22 Uhr Küchenschluss).
Die Übernachtungshotels verfügen nicht über die hohe Küchenkapazität, deswegen werden wir ausser dem Frühstück die Abendessen dort einnehmen. Also ebenso auch das Abendessen am Freitag ab ca. 19.00 Uhr.
Das Restaurant liegt vis à vis zum Tagungshotel "Stadt Balingen" und nur wenige Gehminuten von zweiten Hotel entfernt.

Am Freitag, den 20.09.2019, um 8:00 Uhr fahren wir gemeinsam mit dem Bus zur Fa. Polykarp Schnell GmbH.

Polykarp Schnell ist mit einer über 30-jährigen Erfahrung als Hersteller von Furnier-, Stark- und Spezialkanten in der Möbelbranche bestens etabliert und produziert auf ca. 6.500 m² Fläche ein breites Spektrum an Möbelkanten.
  

Zum umfangreichen Lieferprogramm gehören Starkkanten, Vlieskanten, Aluminium-, Hirnholz-, Multiplex- und Materialmixkanten sowie viele Designkanten.
Wir starten dort um 9:00 Uhr mit der Betriebsvorstellung und anschließender Besichtigung durch den Geschäftsführer, Herrn Christoph Günther, der gleichzeitig eines unserer engagierten ibh-Förderkreis-Mitglieder ist.
Polykarp Schnell GmbH, Obere Dorfstraße 53, 72364 Obernheim,  Tel. +49 7436 92820

Gegen 12 Uhr fahren wir mit dem Bus zum Mittags-Imbiss (wie und wo ist in Abklärung) und anschließend zur Fa.

AKE Knebel GmbH & Co. KG.
Um 13:30 Uhr startet die Firmenvorstellung mit anschließender Betriebsbesichtigung.
 
Die AKE Knebel GmbH & Co. KG ist ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen mit internationaler Ausrichtung und stellt insbesondere für die Holz- und Möbelbranche u.a. hochwertige Werkzeuge zur Schneid- und Fräsbearbeitung her.
AKE Knebel GmbH & Co. KG, Hölzlestraße 14 + 16, 72336 Balingen,  Telefon: +49 (0) 7433 | 261-0

Anschließend fahren wir mit dem Bus zurück in die Hotels und treffen uns
um 18:00 Uhr im Restaurant Hirschgulden zur gegenseitigen Beratung
und dem anschließenden gemeinsamen Abendessen.

Der Samstag, der 21.09.2019, steht im Zeichen der modernen Fördertechnik für Personen:

Der thyssenkrupp Testturm
Mit einem Investitionsvolumen von mehr als 40 Millionen Euro hat thyssenkrupp 246 Meter hohe Konstruktion erbaut.
 
Mit 12 Schächten und Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 18 m/s bietet der Turm nie dagewesene Möglichkeiten zur Lösung kommender Herausforderungen. 3 Schächte sind für den revolutionären seillosen MULTI Aufzug vorgesehen.
Wir werden gegen 9:30 Uhr dort mit den eigenen PKW's ankommen und anschließend zur Besichtigung in besauschender Geschwindigkeit in die Höhe fahren und von dort aus einen herrlichen Rundumblick über die schwäbische Alb genießen können.

Die Tagung endet wie gewohnt um die Mittagszeit.

Es besteht anschließend noch Gelegenheit für jeden zur individuellen Stadtbesichtigung in Rottweil, die von unseren "ortsansässigen" Kollegen sehr empfohlen wurde!

Partnerprogramm:
Am Freitag, den 20.09.2019, haben die Damen die Möglichkeit entweder den Betriebsbesuchen beizuwohnen oder das ibh-Partnerprogramm zu wählen.
Dazu bietet sich natürlich das High-Light der Region an:

Die Burg Hohenzollern

Auf den Ruinen verschiedener Burganlagen (die erste entstand im 11. Jahrh.) ließ der Preußenkönig Friedrich Wilhelm IV. die Stammburg der Hohenzollern zwischen 1850 und 1867 wiederaufbauen.

Je nach Anmeldezahlen wird der ibh eine geführte Burgbesichtigung organisieren, incl. der Entscheidung, ob gemeinsam in einem priv. PKW oder Kleinbus gefahren wird.

 

 

Programmpunkte:
Kontakt:
Rüdiger Haasis
Telefon: 0173-8538271

E-Mail an Rüdiger Haasis senden